Zum Inhalt springen

24. November 2008: Bernd Lange, Matthias Groote und Erika Mann vorn auf der Bundesliste - SPD kämpft für drei SPD-Abgeordnete aus Niedersachsen im Europaparlament | Aller: "Mit Euro-Geld gegen die Krise" - Landesregierung soll "Beschleunigungsprogramm" für Strukturhilf...

Gute Chancen, bei der Europawahl am 7. Juni drei SPD-Abgeordnete aus Niedersachsen in das Parlament in Brüssel zu entsenden, sieht der Vorsitzende der SPD-Region Hannover, Heinrich Aller, MdL. Auf der Vorschlagsliste des Parteivorstandes für die Europadelegiertenkonferenz am 8. Dezember in Berlin rangieren Bernd Lange aus Burgdorf auf Platz 6, Matthias Groote aus Emden auf Platz 11 und Erika Mann aus Bad Gandersheim auf Platz 24. "In der Region und in Niedersachsen kämpfen wir für eine hohe Wahlbeteiligung und ein starkes SPD-Ergebnis", erklärte Aller. "Damit wollen wir unseren entscheidenden Beitrag leisten, dass auch Erika Mann als Niedersächsin erneut über die Bundesliste ins Europaparlament gewählt wird." Anders als die CDU, die mit Landeslisten in den Bundesländern antritt, entscheiden bei der SPD das Gesamtergebnis und die Bundesliste über die Zahl der künftigen Abgeordneten. Für die Bundesdelegiertenkonferenz heiße das, Bernd Lange und Matthias Groote auf den sehr guten Plätzen abzusichern. Wir wollen, dass die Bundesliste über Platz 24 hinaus "zieht". Deshalb komme es für die SPD bundesweit auf jede Stimme an, betont der SPD-Vorsitzende.

Vorherige Meldung: Aller: SPD erzwingt Haushaltskorrekturen bei der Krippenfinanzierung im Landeshaushalt | Koalition will durch Nachbesserungen im Eilverfahren „Druck vom Kessel“ nehmen

Nächste Meldung: SPD-Regionsfraktion: Arbeit der JobCenter weiter optimieren!

Alle Meldungen